Zahnfleisch- behandlung

Details

Gesundes Zahnfleisch umschließt mit einem gleichmäßigen Verlauf fest die Zähneund bietet ihnen gemeinsam mit den übrigen Strukturen des Zahnhalteapparates ein tragfähiges Fundament.
Wenn man im Frühstadium einer Parodontose nichts unternimmt, kann eine Entzündung tiefer in das Zahnbett eindringen und zerstört im Laufe der Zeit den Knochen. Dieser wird durch schwammiges Bindegewebe ersetzt. Dieses Ersatzgewebe ist nicht stabil genug, um die Zähne fest in ihrer Position zu halten. Die Zähne sind nicht mehr fest verankert und können ausfallen.
Regelmäßige Prophylaxe, die heimische Zahnpflege und die professionelle Zahnreinigung ist nicht nur die beste Vorbeugung gegen Parodontitis, sondern gleichzeitig auch die erste Maßnahme, um die bakterielle Situation im Mund wieder in den Griff zu bekommen.
Durch die gründliche Entfernung aller Beläge wird den aggressiven Keimen der Nährboden genommen und das Zahnfleisch kann sich regenerieren.
Mit speziellen Instrumenten und/oder Ultraschallverfahren entfernen wir dabei sehr schonend auch die Ablagerungen, die unter dem Zahnfleisch und in tiefen Zahnfleischtaschen stecken.
Parodontitiskeime können heute auch mit modernen Labortests (DNA) genau bestimmt werden, so dass eine zielgerichtete Behandlung mit Antibiotika möglich ist. Trotzdem müssen natürlich immer auch die Ablagerungen unter dem Zahnfleisch beseitigt werden, um den erneuten Bakterienbefall zu vermeiden. Medikamente sind deshalb kein Ersatz für die klassische Therapie, können aber in Einzelfällen eine sinnvolle Ergänzung darstellen.

Bereich

Category

Allgemein